Die Amadeu Antonio Stiftung hat eine neue Handreichung veröffentlicht zum Mythos vom „übergriffigen Fremden“. Es geht darum, wie sexualisierte Gewalt und die davon Betroffenen instrumentalisiert werden, um Vorurteile und Hass gegen Geflüchtete und Migrant_innen zu verbreiten. Link zur Handreichung: Das Bild des übergriffigen Fremden